Die Menschen werden immer blinder und niemand sieht es...und wie soll es denn auch jemand sehen, wenn alle blind sind?

Ein Beispiel das mich zum Beispiel sehr beschäftigt ist die globale Erderwärmung. Sie wird zu einem Problem unserer Generation und wir sollten uns bereits jetzt Gedanken darüber machen, ob es noch Sinn hat ein Kind in die Welt zu setzen. Denn bereits unsere Kinder könnten, wenn es so weitergeht an den Folgen der globalen Erderwärmung sterben.

Was ich dabei empfinde? Hilflosigkeit! Einfach nur eine verdammte Hilflosigkeit. Die Politiker spielen mit den Kulissen der Bühne auf der sich irgendwann mal unser Leben abspielen wird. Und was empfinden sie dabei? Hilflosigkeit so wie ich? Nein! Vermutlich empfinden sie nichts, denn wie ich bereits sagte, sie sind blind, sie haben Speck auf der Seele angesetzt und für solch unsagbare Sportmuffel wie es unsere Politiker sind ist dieser Speck leider nicht mehr zu beseitigen.

Aber seien wir doch mal optimistisch und behaupten, dass Europa die Augen geöffnet werden. Man beachte, dass ich hier EUROPA geschrieben habe. Ist ja immerhin schon ein ganzer Kontinent. Ja, was ist denn dann? Das kann ich sagen: Dann gibt es nämlich immer noch den Osten. Und im Osten existiert das Wort "Umweltschutz" vermutlich gar nicht. Dort erforscht Korea die neuste Atomtechnik um stärkere Waffen für einen Krieg zu bauen der wiederum schädlich für unser Klima ist. Dann gibt es noch den fernen Osten; China und Japan. Diese beiden Staaten werden in der Wirtschaft nicht zu selten als "die Zukunft" bezeichnet. Aber was ist denn an deren Handeln zukunftsorientiert? Mit einer Massenproduktion an Ware, bei der sämtliche Abgase rücksichtslos in die Atmosphäre gelassen werden wollen sie in Zukunft den Weltmarkt erobern. Da frage ich mich: "Wie kann es in Zukunft noch einen Weltmarkt geben, wenn es in Zukunft keine Welt mehr gibt?"

Die Frage nach der Zukunf unserer Welt sollten wir uns alle mal stellen und vielleicht werden uns dann nach und nach die Augen geöffnet.